2 Kommentare

  1. Peter Böhmer sagt:

    Button Lösung.Von mir keine Bestellung getätig.Trotzdem erhalte ich Rechnung.Habe nicht reagiert,da ja keine Bestellung vorlag!jetzt erhalte ich Abmahnung,….stillschweigende Willenserklärung und somit entsteht ein Dienstleistungsvertrag zwischen Anbieter und mir:
    Ist das statthaft und wenn auch müssen Verträge nicht unterzeichnet werden ?Wäre Ihnen dankbar für einen kurzen Hinweis wie ich mich verhalten muss oder soll.Der Anbieter hat keinen Auftragsbeweis
    .Danke für Ihre Antwort :
    Mit freundliche Grüssen
    Peter Böhmer

    1. @Peter Böhmer:

      Abmahnung oder Mahnung (Zahlungserinnerung)?

      Bei Rechnungen, die nicht berechtigt sind, hat man im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: Ignorieren (mit dem Risiko einer Betreibung, wobei man dann aber Rechtsvorschlag erheben kann) oder Widersprechen (am besten per Einschreiben).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.