3 Kommentare

  1. Drohnen schweizer sagt:

    wer meine Drohne einfach abschiesst, verklage ich ,natürlich mit Hilfe eines Dschungelmeisters(Anwalt) wegen gefährdung Dritter und sachbeschädigung.(ev geht noch mehr)
    Des weiteren wird es ihn teuer zu stehen kommen weil ich ihn auf Schadensersatz und Gerichtskosten verklagen würde;-) also nur zu ihr möchtegern Drohnenhäuser. Würdet besser so laut gegen Obamas todesdrohnen Stimmung machen,nur für dass braucht ihr eben mehr Mut ;-) und dürft nicht vom Staat gekauft sein,eben beides das gleiche. Gruss von einem civil Drohnen pilot

    1. Drohnen köpfer sagt:

      Wenn deine Drohne fällt, weiss ich von nichts mehr. Ausser das du auf meinem Grundstück eine Drohne suchst und nicht findest. Dabei machst du dich strafbar.

    2. Terminator sagt:

      Wer Sondermüll (was eine fallende Drohne wohl ist…) auf mein Grundstück fallen lässt sollte sich mit dem Thema Littering auseinandersetzen. Eine Gefährdung ist bereits gegeben wenn sie fällt (du würdest eine Selbstanzeige machen). Wenn auch noch eine Kamera vorhanden ist, entwickelt sich sehr grosses Interesse an deinen gespeicherten Daten……..Ein guter Verteidiger wäre dann wohl eher angebracht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert