3 Kommentare

  1. Boris Lewandowski sagt:

    Nice try. 😂 Leute gibt‘s. 🤦🏻‍♂️

    1. Titus von Unhold sagt:

      Vor ein paar Jahren wollte ein YouTuber (mit Millionenreichweite) von einer Journalistin der New York Times 60.000 USD für ein Interview. Da mag jetzt jeder der älter als 30 ist denken was das soll, aber die Argumentation ist nicht so verkehrt: YouTuber brauchen die alten Medien schlicht nicht, im Gegenteil. Die alten Medien brauchen die Künstler der Plattformen um deren Zuschauer überhaupt noch zu erreichen.

  2. Willy Lusti sagt:

    @MartinSteiger
    Mit ein, zwei Medien auftritten (Print und Online, Fernseh) Auftritten verdienen ‚Medien Anwälte doch sooooooo viel ;-) , dass sie generell gratis arbeiten sollten.

    ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.