Firefox: So erstellt man Full Page Screenshots ohne Browser-Erweiterung

Rechtsanwalt Martin Steiger

3 Kommentare

  1. Danielle sagt:

    so cool lieber Martin! Danke für den hilfreichen Tipp!

  2. Beat Weber sagt:

    Und dann das ganze dann am besten als PDF speichern und digital signiert (SuisseID) – inkl. Timestamp (QuoVadis, SwissSign, BIT) – ablegen. Damit kann auch später der Zeitpunkt des Screenshots zweifelsfrei nachgewiesen werden.

    1. @Beat Weber:

      Ein solcher Aufwand ist normalerweise nicht erforderlich. Zum Glück, denn die SuisseID ist bekanntlich eine Zumutung … 🤬

      Wenn man wirklich einen Zeitstempel benötigt, gibt es entsprechende Drittdienste, die bei Bedarf auch ganze Websites archivieren. (Dann stellt sich die Frage, wie man die Daten an das Gericht übermittelt. USB-Sticks sind immer noch weit verbreitet. Ich kann nur spekulieren, wie Gerichte die damit verbundenen Sicherheitsfragen beantworten.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.