Datenschutz bei admin.ch: Beratungsbedarf für die Bundeskanzlei

Rechtsanwalt Martin Steiger

8 Kommentare

  1. Aaron sagt:

    Interessanter Hinweis.

    Spannend wie die meisten damit straucheln sich wirklich die Zeit rauszunehmen um das Thema Datenschutz sorgfältig zu behandeln – sogar grosse Bundesbehörden.

    Gut wenn wir uns alle angewöhnen genauer hinzuschauen und Datenschutz als Dienst, Privileg und nicht als unnötig auferlegte Einschränkung anzusehen.

    Ich denke wir als Europäer könnten hier eine Vorreiterrolle einnehmen.

  2. Y sagt:

    In der digma Ausgabe von diesem September (noch nicht publiziert) erscheint ein Artikel, der u.A. das Tracking durch Apps des Bundes untersucht. Auch dort ergibt sich leider mehr oder weniger das gleiche Bild.

    1. @Y:

      Vielen Dank für den Hinweis. Ich hoffe, der Artikel zählt nicht zu jenen digma-Inhalten, die infolge Paywall kaum jemand zu Gesicht bekommt …

      1. Y sagt:

        Die Erkenntnisse werden zusätzlich auf dem Blog der ZHAW (https://blog.zhaw.ch/winsights/) publiziert. Die zugrundeliegenden Master- und Bachelorarbeiten werden unter Umständen ebenfalls in der digitalcollection der ZHAW (https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/22) aufgeschaltet.

        1. @Y:

          Grossartig, vielen Dank für diesen weiteren Hinweis!

  3. Benjamin sagt:

    Bei der Swisscom, Bluewin, SBB, sieht es genau gleich aus, bei der Post weniger… bei der Swisscom gar wenn man sich eingeloggt hat… die Swisscom erklärt gar, das geänderte Adressdaten per OptOut nicht weiter gegeben werden. Die zu Beginn der Vertragsdauer erfassten Daten aber schon… man hat von Beginn an keine Möglichkeit OptIn festzulegen. Ausserdem ändern sich die Datenschutzbedingungen und die eingestellten Optionen laufend. ..

  4. Die Bundesverwaltung sollte sich an das Informatiksteuerungsorgan des Bundes wenden, so dass das Leaking-Disaster grundsätzlich und verwaltungsübergreifend gelöst wird. Als Vorbild das tapfere Schneiderlein und seine Mücken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.