2 Kommentare

  1. Boris sagt:

    Verpackt wird das ganze dann so (https://cp.20min.ch/de/stories.....personlich). Für Ottonormalverbraucher klingt das doch alles richtig toll. :-/

  2. Hartmann Phillip sagt:

    Interessanter Artikel über das gemeinsame Login.

    Bei der Tamedia habe ich die Datenschutzbestimmungen aufmerksam studiert. Und die haben es in sich. Da ist Google regelrecht heilig. Die Frage nach dem Löschen eines Logins wird natürlich nicht behandelt. Nach Anfrage per E-Mail wurde mir mitgeteilt, dass man das Konto „selbstverständlich“ wieder löschen könne und man dazu „Scan von der ID, User Name und registrierte Mailadresse“ benötige. Auf meine Rückfrage hin, ob damit die offizielle ID (welche man auch zum Reisen braucht) meinte, wurde dies bejaht und ergänzt, dass der Pass auch gehe. (Es gibt ja heute einige sogenannte „IDs“ und „Swisspässe“.

    M.a.W., wenn ich die ganze Chose löschen will, muss ich noch mehr Daten als bereits schon zur Verfügung gestellt, hergeben. Und später will man das Ganze dann noch mit der SwissID verknüpfen! Da kann ich nur sagen: „Geht’s noch!“ Und die Datenschutzbeauftragten schweigen. Wie immer, könnte man sagen.

    Dann mache ich jetzt halt ein Login mit dem Fakenamegenerator.

    Schade, haben Sie über diesen wichtigen Aspekt nicht geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.