Auskunft über Personendaten: Digitale Gesellschaft lanciert Online-Generator für Auskunftsbegehren

3 Kommentare

  1. Thierry sagt:

    muss eine Kopie eines amtlichen Ausweis immer beigelegt werden? ist ja nicht gerade meine Absicht, denen noch mehr Daten „freiwillig“ zu geben wie meine Nationalität oder ID Nummer, etc. ich vermute aber das sie keine Auskunft geben ohne sich auszuweisen. ein zweischneidiges Schwert.

    1. @Thierry:

      Das schweizerische Datenschutzrecht sieht vor, dass sich Personen, die Auskunft verlangen, über ihre Identität ausweisen müssen. Dafür ist es gängig, eine Ausweiskopie zu verwenden. Im Einzelfall kann es aber auch andere Möglichkeiten geben, um die Identität zu prüfen. Bei einem Onlinedienst beispielsweise, der von mir nur meine E-Mail-Adresse kennt, wäre es meines Erachtens nicht verhältnismässig, eine Ausweiskopie zu fordern, um Auskunft zu erteilen. Umgekehrt kann es auch Fälle geben, wo es sogar verhältnismässig sein kann, eine beglaubigte Ausweiskopie zu fordern.

      Die Daten der Ausweiskopie dürfen nur im Zusammenhang mit der Auskunftserteilung verwendet werden. Ich selbst habe auch schon Ausweiskopien teilweise geschwärzt, was aber zu einem Hin und Her mit dem Unternehmen, das Auskunft erteilen soll, führen kann …

      1. Thierry sagt:

        Besten Dank für Ihre rasche Antwort. Ich versuch es zuerst mal auch mit geschwärzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.