DuckDuckGo ermöglicht Tracking durch Microsoft-Dienste Bing und LinkedIn

3 Kommentare

  1. Markus sagt:

    So generell haben (amerikanische) Firmen ein anderes Bild von Datenschutz als die (europäischen) User. In meinem Verständnis bedeutet Datenschutz, gar nicht erst zu tracken. Im Verständnis vieler Firmen bedeutet Datenschutz, zu tracken, die Daten aber nicht zu verkaufen, was nur versprochen, durch den User nicht kontrolliert werden kann.

    Dasselbe mit Mozilla Firefox (verwendet Google Analytics auf der Website, sendet Domain und Hash jedes Downloads zu Google Safe Search, sendet DNS zu Cloudflare, etc.)

  2. Bänziger sagt:

    Danke für den Beitrag. Ich möchte darauf hinweisen, dass der Duden eine Empfehlung für Geschlechergerechte Sprache anbietet. Der Doppelpunkt in Wörtern gehört nicht zum Regelwerk und hier wäre eigentlich genug Platz für eine vollständige Bezeichnung, entsprechend „Nutzer/-innen“ statt „Nutzer:innen“. Oder noch besser: „Nutzer und Nutzerinnen“. Vielen Dank.

    1. @Bänziger:

      Ich schreibe mal so und mal anders. Ein aktuelles Beispiel mit dem generischen Maskulinum ist https://steigerlegal.ch/2022/0.....iar-daten/.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert