Schlagwort: Handy

  • Foto: Demontiertes Smartphone

    Muss ich mein Smartphone der Polizei geben und mein Passwort verraten?

    «Ich verwende eine Smartphone-App, die vor Verkehrskontrollen warnt. Die App könnte illegal sein. Nun gerate ich in eine Polizeikontrolle und der freundliche Polizist fordert mich auf, das Handy herauszugeben und …

    Mehr
  • Foto: Arme und Hände von zwei Anzugsträgern, die jeweils ein Smartphone in den Händen halten

    Datenreichtum: Swisscom schickte 3’500 Bankern den falschen Handy-Verbindungsnachweis

    Bei der Grossbank Credit Suisse telefonieren viele Mitarbeiter mit einem geschäftlichen Handy via Swisscom. Wie Inside Paradeplatz berichtet, waren letzte Woche rund 3’500 Mitarbeiter von unfreiwilliger Transparenz über ihr Telefonieverhalten …

    Mehr
  • Foto: Altes Mobiltelefon (Handy, Natel)

    Marke der Woche: NATEL

    Die Marke der Woche ist NATEL, denn nach 39 Jahren verzichtet die Telekommunikationsanbieterin Swisscom ab April 2017 auf die Bezeichnung «Natel» für ihre Mobilfunk-Angebote. NATEL ist eine der bekanntesten Marken …

    Mehr
  • Foto: Überwachungskameras im Freien

    Schweiz: Beschwerde gegen Vorratsdatenspeicherung

    In der Schweiz unterliegt die gesamte Kommunikation im Internet, per Telefon und via Post der Vorrats­daten­speicherung (Art. 15 Abs. 3 BÜPF). Die Vorratsdatenspeicherung erfasst unabhängig von jedem Verdacht und flächendeckend die gesamte Bevölkerung. Diese Überwachung steht im Widerspruch zu verschiedenen Grundrechten wie beispielsweise dem Fernmeldegeheimnis und dem Schutz der Privatsphäre (Art. 13 BV), bedroht aber auch das Anwaltsgeheimnis und den journalistischen Quellenschutz. Die Digitale Gesellschaft hat deshalb Beschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung in der Schweiz eingereicht und wird ihre Beschwerde nötigenfalls dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) zur Beurteilung vorlegen.

    Mehr
  • Schweizer Schnüffelstaat 2012 mit Überwachungsrekord

    Im letzten Jahr schnüffelte der Überwachungstaat in der Schweiz so viel wie noch nie, wie sich der heute veröffentlichten Statistik des Dienstes «Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr» (Dienst «ÜPF») entnehmen lässt …

    Mehr