Schlagwort: Marcel Alexander Niggli

  • Foto: Galgen

    Tages-Anzeiger & Co.: Ist die Unschulds­vermutung nicht länger eine Floskel?

    Die «Floskel ‹Es gilt die Unschuldsvermutung› [wird] durch eine […] praktizierte Unschuldsvermutung zunehmend unnötig». Diese Feststellung findet sich im «Qualitätsreport 2021» der Publikationen der TX Group. Wenn die Feststellung von Res …

    Mehr
  • Foto: Rechtsanwalt Bernard Rambert

    Anwaltsporträt: Strafverteidiger Bernard Rambert

    «Ich denke, die meisten, die halbwegs kritisch durch die Gegend gehen, sind Gefährder. Wenn jemandem jede Kritikfähigkeit gegenüber den gesellschaftlichen Verhältnissen abgeht, dann ist er geistig irgendwie tot.»Diese Aussage stammt …

    Mehr
  • Foto: Strafverteidiger Konrad Jeker

    Anwaltsporträt: Strafverteidiger Konrad Jeker

    «Die Schweiz ist kein Rechtsstaat. Primär, weil sie gar kein Rechtsstaat sein will. Das Demokratieprinzip ist in der Schweiz höher gewichtet als das Rechtsstaatsprinzip.»Diese Aussage stammt von Anwaltskollege Konrad Jeker …

    Mehr
  • Foto: Galgen

    Im Übrigen gilt die Unschulds­vermutung

    Marcel Alexander Niggli, unter anderem Professor an der Universität Fribourg, seziert die journalistische Unsitte der floskelhaften Unschuldsvermutung und spricht mir damit aus dem medienrechtlichen Herzen:«Der mediale Hinweis ist nichts anderes …

    Mehr