Schlagwort: Quellenangaben

  • Logo: Creative Commons («CC» in einem Kreis, als Anspielung auf ©)

    CC Search: 300+ Millionen kostenlose Bilder aus 19 Quellen

    Seit dem 30. April 2019 ist die modernisierte Bilder-Suchmaschine CC Search online. Mit der Suchmaschine erschliesst die gemeinnützige amerikanische Organisation Creative Commons (CC) nun über 300 Millionen Bilder, die unter einer …

    Mehr
  • Logo: Pixabay

    Vorsicht, Pixabay mit neuer Lizenz seit Anfang 2019: Bye-bye, Public Domain!

    Pixabay war eine nützliche Sammlung von Bildern, die dank der Public Domain-ähnlichen Creative Commons Zero (CC0)-Lizenz ohne urheberrechtliche Schranken verwendet werden durften. Wer Pixabay-Bilder verwendete, musste normalerweise keine Abmahnungen befürchten …

    Mehr
  • Logo: Creative Commons («CC» in einem Kreis, als Anspielung auf ©)

    CC Search Beta: 10+ Millionen kostenlose Bilder aus 13 Quellen

    Die gemeinnützige amerikanische Organisation Creative Commons (CC) pflegt eine Familie von standardisierten Jedermann-Lizenzen. Nun modernisiert die Bilder-Suchmaschine CC Search umfassend. Das vorläufige Ergebnis ist eine nutzerfreundliche Möglichkeit für die Suche nach …

    Mehr
  • Bild: Rechnung von Thomas Wolf für nicht autorisierte Bildverwendung

    Creative Commons-Lizenzen: Vorsicht, Urheberrecht!

    Bilder, die kostenlos unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht worden sind, stellen eine beliebte Alternative zu Bildern dar, die nur kostenpflichtig lizenziert werden können. Bei Wikimedia Commons beispielsweise finden sich über …

    Mehr
  • Foto: Person zeigt Max Frisch-Zitat «Ich fragte ihn, ob er Kommunist sei» aus Homo faber

    Zitatrecht und andere Irrtümer im Urheberrecht

    Im Urheberrecht gibt es nicht nur Copyfraud und andere Sünden, sondern auch viele rechtliche Irrtümer. Aktuelle Beispiele dafür finden sich in einem SOMEXCLOUD-Artikel über «Content und Copyright in Social Media» …

    Mehr