11 Kommentare

  1. Reto Robertson sagt:

    Sehr geehrter Herr Steiger

    Habe ich Sie richtig verstanden, dass eine Zeichnung auf einem Kalender (zweidimensional) abfotografiert werden darf, ohne das Urheberrecht zu verletzen?

    Freundliche Grüsse
    Reto Robertson

    1. @Reto Robertson:

      Der Lichtbildschutz gilt nur für Fotografien. Gleichzeitig ist das Abfotografieren allein urheberrechtlich grundsätzlich nicht verboten, zum Beispiel für den Privatgebrauch.

  2. Wie steht es zukünftig mit Verwendungen von Bildern aus Plattformen mit lizenzfreien Bildern, die vor dem 1. April heruntergeladen wurden?

    1. @Jordi Hansruedi:

      Die Lizenz gilt weiterhin (und muss weiterhin eingehalten werden).

      «Lizenzfrei» ist ja auch bloss eine Lizenz. Solche Bilder durften und dürfen nicht frei verwendet werden.

  3. Marcel Tujetsch sagt:

    Wie sieht es mit Bildern von Splash oä. aus. Da wird die Nutzung ja explizit freigegeben?

    1. @Marcel Tujetsch:

      Wenn die Lizenz der jeweiligen Plattform eingehalten wird, ist man grundsätzlich auf der sicheren Seite. «Grundsätzlich», weil das kleine Risiko besteht, dass ein Bild angeboten wird, das nicht angeboten werden dürfte. Solche Fälle sind aber meiner Erfahrung nach selten.

  4. Ich post ein eigenes Bild auf meinem Instagram- oder Facebook-Account. Darf ein anderer Nutzer mein Bild ungefragt teilen?

    1. @Gander-Thür Gregor:

      Ja, jedenfalls über die offiziellen «Teilen»-Funktionen von Facebook und Instagram.

  5. Andi sagt:

    Sehr geehrter Herr Steiger

    Dürfen Bilder (Archivbestand), die noch Schutz geniessen und bei denen die Urheber unbekannt sind (verwaist), weiterhin zugänglich gemacht und zur Nutzung z. B. Download angeboten werden und muss ProLitteris diese bisherige und künftige Nutzung explizit gestatten?

    Vielen Dank!

  6. Antje Gracia sagt:

    Sehr geehrter Herr Steiger

    Ist das Copyright gleichzusetzen mit dem Urheberrecht?
    Kann ein Fotograf seine Bilder mit © schützen und das Nutzungsrecht an den Kunden verkaufen?
    Vielen Dank!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.